Erfahrung bei reBuy.de als Käufer

reBuy.de kauf Bücher, Filme, Handys, Konsolen, Musik, Notebooks, Tablets, eBook-Reader und Videospiele ein und verkauft sie weiter.

Ob der Preis für den Verkäufer zu niedrig ist, muss jeder selbst entscheiden, ich betrachtet die Situation einmal als Käufer. Die Preise sind in Ordnung, es gibt viele PC-Spiele für 50 Cent. So habe ich einen Großeinkauf gemacht und 300 Spiele bestellt. Jedoch war bei der Lieferung einiges fehlerhaft:

  • Zwei Spiele wurden komplett falsch geliefert, also statt der gewünschten Spiele kamen andere.
  • Von einigen Spielen, deren Platinum Version bestellt wurde, gab es die normale Version und umgekehrt. Es gab insgesamt 5 Platinum-Verwechselungen. Eine gewissenhaftere Identifizierung von reBuy wäre da hilfreich, wenn man eine Sammlung aufbauen möchte – sonst ist das egal, ob Platinum oder nicht.
  • Eine Hülle war gebrochen.
  • Ich kann mich nicht daran erinnern, dass bei zwei N64 Spielen angegeben war, dass diese ohne Verpackung kommen. Auch das DS Spiel Guitar Hero war verpackungslos und ich glaube nicht, dass ich es so ablesen konnte.

Drei dicke Pakete für je 3,99 € sind ein anständiger Preis, das ist prima. ABER. Es gibt – warum auch immer – eine Schranke von maximal 100 Artikeln pro Bestellung. Für Großbesteller ist das dämlich. Konsequenz davon ist nur nur das 3x Porto, sondern dass ich dreimal eine DHL-Identitätsprüfung für 1,99 € und dreimal eine DHL-Altersprüfung für 2,65 € bezahlen musste. Der Postbote war auch genervt, dass er dreimal Unterschriften einsammeln musste. Natürlich hätte ich auch alle FSK18-Artikel in eine Sendung setzen können, aber nachher ist man immer schlauer 🙂

In der Summe spricht als Käufer nichts gegen reBuy. Die 4 % Fehlerquote bei den Spielen muss ich bei den Preisen verschmerzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.