Armbanddrucker Zebra HC100

Drucker gibt es wie Sand am Meer: DIN-A4-Drucker, Drucker für T-Shirts, Drucker für Visitenkarten, usw. Doch wenn man nach Druckern für Armbänder sucht — Fehlanzeige, es gibt eigentlich nur einen Drucker auf der Welt, den HC100 vom Hersteller Zebra.

Erstmalig habe ich mich mit Armbändern im Zuge meines Museums beschäftigt. Erst dachte ich an normale Tickets, doch wir wollen die Tickets auch mit Barcode drucken, sodass sich die Besucher an gewissen Stationen komfortabel anmelden können. Natürlich geht das auch mit einem traditionellen Papierticket, doch das verschwindet in der Hose, muss eingesteckt und herausgeholt werden, wird geknickt usw. Armbändchen sind praktisch: einmal umgelegt stören sie nicht weiter, es ist sofort abzusehen, wer ein Ticket erworben hat, verschiedene Farben erlauben Gruppenbesucher oder VIP-Gäste sofort zu unterscheiden, und, und und.

Anbieter von Bändchen gibt es viele, wie eine Google-Suche zeigt. Tyvek ist ein schönes weiches Material. Doch Drucker dazu? Fehlanzeige! Für den besagten HC100 liefert Zebra die Bändchen in einer Kartusche (Cartridges) aus (Zebra nennt sie „Medienkassetten“), sodass hier man immer in der Produktreihe des Hersteller bleibt; frei beliebige Bändchen zu bedrucken geht nicht, das liegt aber natürlich auch an unterschiedlichen Materialen, denn ein Tintenstrahldrucker benötigt selbstverständlich andere Bändchen als ein Thermodrucker, und der HC100 ist letzteres.

Vom Drucker selbst gibt es drei Ausführungen (aufsteigend im Preis):

  • Standard und Dual-Interface (RS232, USB)
  • Multi Interface (RS232, USB, Ethernet)
  • Dual-IF plus WLAN

Der Standard-Drucker kostet unter 550 € und reicht für meinen Anwendungsfall aus, die Auflösung ist mit 300 dpi sowieso immer die gleiche, auch die Druckgeschwindigkeit von ca. 10 cm/Sekunde.

Von Zebra gibt es zwei Arten von Bändchen: Selbstklebende (Z-Band Direct) sowie gelöchert und ein Clip schließt sie (Z-Band QuickClip). Direct gibt es in drei Längen (für Erwachsene, Kinder, Kleinkinder), QuickClip gibt es in zwei Längen. Meine Wahl geht auf Z-Band-Direct.

Z-Band Direct Druckpositionen, Abbildung (C) Zebra

1 Nicht bedruckbarer Bereich (in Rot) Die ersten ca. 25 mm (1 Zoll) jedes Armbands können nicht bedruckt werden, da das Armband nicht in den Drucker zurückgezogen wird.
2 Medienanfangsposition Die Medienanfangsposition (0,0) liegt 25,4 mm nach der Vorderkante des Armbands.
3 Empfohlene Druckstartposition Die Druckstartposition relativ zur Vorderkante des Armbands hängt vom jeweiligen Armbandtyp ab (Erwachsen, Kind, Kleinkind) ab, siehe folgende Tabelle.
4 Empfohlener Druckbereich (in Grün) Es empfiehlt sich, diesen Bereich zu bedrucken, da es sich um den nach dem Verschließen des Armbands sichtbaren Bereich auf dem Armband handelt.

Durch die unterschiedlichen Längen verschiebt sich der druckbare Bereich. Die empfohlene Druckstartposition für das Z-Band Direct sind:

Armbandlänge Druckstartposition relativ zur Vorderkante
279 mm 114 mm
178 mm 64 mm
152 mm 51 mm

Weitere technische Details liefert https://www.zebra.com/content/dam/zebra/manuals/de-de/printers/hc100-ug-de.pdf.

Der Drucker wird unter Windows einfach angesprochen: Treiber installieren, dann fertig. Von Zebra gibt es einen Designer, den man nutzen kann, um Vorlagen zu entwerfen.

Neben dem Kaufpreis sind die laufenden Kosten zu betrachten. Der Stromverbrauch ist vernachlässigbar, ausschlaggebend sind die Kosten für ein Armband. Sie liegen etwa bei 15 Cent/Armband. Die Medienkassetten gibt es immer im Pack und in unterschiedliche Komfort- und Robustheitsqualitäten.

Dazu kommen bei den Erwachsenenbändern drei Höhen. Unterschiedliche Farben der Armbänder mit Klebverschluss gibt es: Rot, Blau, Gelb, Grün, Rosa, Lila, Orange, Weiß.

Zu meinem Einkauf:

  • Letztendlich habe ich den Drucker bei mybarcodeshop gekauft, der mit einem Preis von ca. 500 € dort am günstigsten war.
  • mybarcodeshop hat auch Bändchen, allerdings nicht alle Armbandtypen vorrätig. Das „Z-Band Direct, Adult, weiß“ enthält 6 Rollen in Verpackungseinheit, 200 Bänder/Rolle. Preis: ca. 172 € brutto, macht bei 1200 Bändchen ca. 14 Cent/Band. Das „Z-Band UltraSoft, Adult, weiß“ ist weicher und etwas dicker und die 6 Rollen enthalten je 175 Bänden. Das Bündel kostet 180 €, also kostet ein Bändchen ca. 17 Cent.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.