Eine einfache und kostengünstige Stand-Vitrine bauen

Vitrinen sind eine kostspielige Angelegenheit. Mit etwas Geschick lässt sich eine einfache Lösung finden, wenn nur die Sicht von Vorne gegeben sein muss. Man nehme:

1. Einen IKEA-Korpus, z.B. aus der BESTÅ oder STUVA-Serie. (Die Breiten und Höhen sind gleich, BESTÅ ist 40 cm tief, STUVA 50 cm).

BESTÅ

  • „1 x 3“: 60 x 40 x 192 cm, 50 €, in weiß Artikelnummer 002.458.42
  • „1 x 2“: 60 x 40 x 128 cm, 40 €, in weiß Artikelnummer 402.458.40
  • „2 x 1“: 120 x 40 x 64 cm, 40 €, in weiß Artikelnummer 102.458.46
  • „1 x 1“: 60 x 40 x 64 cm, 25 €, in weiß Artikelnummer 302.458.50

STUVA

  • 60 x 50 x 192 cm, 45 €, in weiß Artikelnummer 301.573.77

Immer wieder gibt es so eine Korpus auch im Schnäppchenmarkt, dann kommen ein paar Prozente runter.

2. Eine Acrylglas-Scheibe (z.B. PLEXIGLAS) gibt es für bei Expresszuschnitt oder im Baumart für 40 – 50 €.

3. Schraubenkappen, etwa 2,20 € mit Dübel und Schrauben

4. Für die Beleuchtung lassen sich gut LED-Streifen nehmen, z.B. von LumenTEC:

  • 1 m kaltweiß mit 12 W Trafo: 5,75 €
  • 2 m kaltweiß mit 12 W Trafo: 7,55 €
  • 3 m kaltweiß mit 18 W Trafo: 10,39 €
  • 4 m kaltweiß mit 24 W Trafo: 14,85 €

5. Um die LED-Streifen zu verstecken, kann man sie hinter ein PVC Winkelprofil setzen. 25 mm x 25 mm x 1,5 mm kosten um die 1,60 € pro Meter (bei Hornbach Art. 8829198), wir haben 2,6 m Stücke geteilt, die passen ganz gut auf unsere Innenmaße.

In der Summe für eine 2 Meter-Vitrine: 50 € Korpus + 50 € Plexiglas + 2 € Schraubenkappen + 6 € Beleuchtung + 3 € Winkelprofil  = 111 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.